Groupe Mali Viroflay

Conventions et procedures

Accord de coopération

Notre jumelage s’attache à la sécurisation des conventions et procédures de coopération internationale. Vous les trouverez ci après :

En mars 2009, un accord de coopération a été signé entre le Cercle de Kolokani et les communes de Viroflay et de Haßloch. Cet accord n’est pas un nouveau traité de partenariat pour la commune ; il sert à consolider les relations entre les villes jumelées et à renforcer la coopération réussie entre les trois communes.
Le premier accord de mars 2003 était arrivé à son terme et devait être réactualisé. Selon le nouveau règlement, les communes sur place sont invitées à apporter leur contribution aux projets subventionnés, toujours dans l’optique de « l’aide à l’autonomie ». La priorité du nouvel accord de coopération est la création d’un cadre juridique pour les projets à Kolokani.

La structure du pays ayant été modifiée par le processus de démocratisation et de décentralisation au Mali, il était nécessaire de reconstruire l’organisation administrative. Le comité de jumelage franco-allemand souhaite aider ses amis africains en apportant son expérience et les soutenir dans leur effort pour s’approprier leur nouvelle structure administrative, tout en respectant leur propre démarche.

La coopération des partenaires a deux objectifs : d’une part le soutien de la population de Kolokani dans ses efforts de développement et de décentralisation, initiée il y a une dizaine d’années – et ce dans un strict respect de la politique du Mali – et d’autre part une relation de jumelage et d’échanges dans le domaine social, culturel et économique.

En règle générale, le programme d’aide est élaboré sur proposition des communes du Cercle ; puis il est confirmé par le comité de jumelage de Kolokani. Ces propositions sont discutées dans les groupes Mali de Viroflay et Haßloch. Ceux-ci sélectionnent les projets à réaliser dans l’année, qui doivent s’inscrire dans le cadre financier prévu.

Les « Volontaires du Progrès » (devenu « France Volontaires ») en France offrent aux étudiants à l’issue de leurs études la possibilité de s’engager dans l’aide au développement pour une durée de deux ans. Le (ou la) volontaire engagé par nos « Groupe Mali » passe ces deux ans à Kolokani, où il est le correspondant et l’intermédiaire entre les trois comités de jumelage.

Kooperationsabkommen - LIRE PLUS

Im März 2009 wurde ein Kooperationsabkommen zwischen dem Gemeindeverband von Kolokani und den Kommunen Viroflay und Haßloch unterzeichnet. Dieses Abkommen ist kein neuer Partnerschaftsvertrag für die Gemeinde, sondern dient der Festigung der Beziehungen der Partnerstädte und der erfolgreichen Zusammenarbeit der drei Gemeinden. Das erste Abkommen vom März 2003 war abgelaufen und musste auf einen neuen Stand gebracht werden. Nach der neuen Regelung sollen nun auch die Gemeinden vor Ort selbst ihren Beitrag zu den geförderten Objekten leisten, immer mit dem Ziel der „Hilfe zur Selbsthilfe“. Vorrangig für das neue Kooperationsabkommen ist es, einen juristischen Rahmen für die Projekte in Kolokani zu schaffen.

Durch den Demokratisierungs-und Dezentralisierungsprozess hat sich die Landesstruktur in Mali verändert, deshalb muss auch der Verwaltungsapparat neu aufgebaut werden. Das deutsch-französische Partnerschaftskomitee will den afrikanischen Freunden mit eigenen Erfahrungswerten helfen und sie dabei unterstützen, die neue Verwaltungsstruktur selbst in die Hand zu nehmen, jedoch immer mit dem „Respekt vor ihrem eigenen Vorgehen“, wie es im Abkommen heißt.
Die Zusammenarbeit der Partner hat zwei Ziele : Zum einen soll der Kreis Kolokani bei den Entwicklungsanstrengungen und der seit etwa 10 Jahren laufenden Dezentralisierung unter strikter Berücksichtigung der nationalen Politik Malis unterstützt werden, und zum anderen soll eine Beziehung auf partnerschaftlicher Ebene aufgebaut und der Austausch im sozialen, 
kulturellen und wirtschaftlichen Bereich gefördert werden.
Das Hilfsprogramm wird in der Regel auf Vorschlag der Gemeinden des Kreises Kolokani ausgearbeitet und anschließend vom Partnerschaftskomitee in Kolokani bestätigt. Die vorgeschlagenen Projekte werden in den Maligruppen diskutiert und die Projekte für das laufende Jahr beschlossen, selbstverständlich müssen sie auch dem jährlichen Finanzrahmen entsprechen.
Die „Volontaires du Progress“ (jetzt „France Volontaires“) in Frankreich bietet jungen Studenten nach Abschluss ihres Studiums die Möglichkeit, ein zweijähriges Entwicklungshilfeprojekt zu übernehmen. Sie sind für diesen Zeitraum Ansprechpartner und Verbindungsglied zwischen Kolokani und der Maligruppe.

 

m März 2009 wurde ein Kooperationsabkommen zwischen dem Gemeindeverband von Kolokani und den Kommunen Viroflay und Haßloch unterzeichnet. Dieses Abkommen ist kein neuer Partnerschaftsvertrag für die Gemeinde, sondern dient der Festigung der Beziehungen der Partnerstädte und der erfolgreichen Zusammenarbeit der drei Gemeinden. Das erste Abkommen vom März 2003 war abgelaufen und musste auf einen neuen Stand gebracht werden. Nach der neuen Regelung sollen nun auch die Gemeinden …

Groupe Mali Viroflay

Rejoins

l'association

aujourd'hui !

L'ASSOCIATION

Nous organisons des projets d'entraide avec les 3 communes jumelées Viroflay - Kolokani - Hassloch 

LES 3 COMMUNES

> Viroflay

> Hassloch

> Kolokani

GROUPE MALI VIROFLAY

Mairie de Viroflay

2 Place du Général de Gaulle

78220 Viroflay

06 85 02 37 77

Groupe Mali Viroflay @ 2020 I Design Http5000 I Conditions d'utilisation du site I Mentions légales I Politique de confidentialité